Leistungen

Software Development Center

  • Software Development Plattform bei einem Automobilhersteller, ca. 15.000 User für Jira und Confluence sowie weitere Werkzeuge in der Softwareentwicklung
  • Einsatz von JIRA in der Version Data Center, Confluence und vieler anderer Systeme inkl. sehr vieler intelligent verknüpfter Plugins
    • Git & Gerrit / Subversion
    • FishEye / Crucible (Code Management / Code Review)
    • Jenkins (CI – Continuous Integration, Build Server)
  • zusätzlich wurden einige kundenspezifische Erweiterungen entwickelt:
    • Integration aller Entwicklungswerkzeuge
    • Optimierung des Konfigurationsmanagement (für die Verwendung als sog. Software-Construction-Kit)
    • Handling von Metadaten für die meisten Artefakte im Versionsmanagement
    • regelbasiertes Monitoring der vorgeschriebenen Projektstruktur
    • flexibles User und Autorisierungshandling mit einem eigenen System für internes Rollen- & Rechtemanagement
    • Verbindung zum Firmen-SSO (CA SiteMinder), um die Authentifizierung zu gewährleisten
    • Einige kundenspezifische AddOns
  • Aufgaben: Entwicklung, Support und Beratung

Einführung von Jira bei einem Hersteller von Automotive-Pumpen

  • Für verschiedene Prozesse im Bereich des Projektmanagements wurden beim Kunden excelbasierte Sheets eingesetzt. Diese Sheets sollen durch Systeme von Atlassian abgelöst werden, die die Funktionalitäten passgenau abbilden.
  • Diese Funktionen sind:
    • Projektplanung unter Berücksichtigung der Kapazität in den Teams und der Ressourcen
    • Projektdurchführung
    • übergreifendes Projektmanagement
    • Überwachung, Monitoring und Reporting des Fortschritts in Projekten
    • tabellarische und grafische Unterstützung der Planung, Durchführung, Überwachung und Monitoring von Projekten
    • Ressourcen- und Kapazitätsplanung
  • Ziele sind:
    • Transparenz der Planung und Abarbeitung von Projekten
    • Klarheit über den Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen
    • einfache Durchführung ggf. notwendiger Erweiterung

Support und weitere Prozesse mit Jira bei der National Bank

Mit der Einführung von Atlassian Tools, vor allem Jira ServiceDesk wird eine moderne und für die Zukunft gewappnete sowie für die Anwender einfach bedienbare Lösung eingeführt. Dabei werden folgende Ziele verfolgt:

  • eine einheitliche Lösung für alle IT-Support-Prozesse einzuführen,
    • die Transparenz der Abarbeitung deutlich zu erhöhen,
    • die Nutzbarkeit für den Anwender aber auch für das Support-Team zu steigern
    • eine auch in der Zukunft einsetzbare und anpassbare Lösung einzusetzen,
    • ein Asset-Management zu integrieren.
  • Darüber hinaus werden die Atlassian-Tools für die Digitalisierung weiterer Prozesse und Aufgaben eingeführt.
    • Formularwesen
    • Facility-Management
    • Personalwesen, Onboarding und Offboarding von Mitarbeitern
    • etc.

Wissensmanagement mit Confluence für ein Entwicklungsprogramm mit ca. 2.000 Mitarbeitern (intern und extern)

Beratung zum Einsatz von Confluence als Werkzeug für das Wissensmanagement unter Berücksichtigung der ISO 9001

Die Verwaltung des Wissens umfasst den gesamten Zyklus von der Definition und Generierung über die Aufbereitung bis hin zu Weitergabe und Nutzung. Ziel ist es daher, mittels klarer Strukturierung und Darstellung sowie intuitiver Bedienung eine effiziente Auffindbarkeit der Informationen zu gewährleisten. Weitere Funktionen wie Kommentierung und andere Möglichkeiten der Interaktion unterstützen bei der Zielerreichung. In dem Wiki werden die oben erwähnten Dokumente verwaltet, aber auch ein QM-Handbuch. Grundlegend ist, dass alle gelenkten Dokumente dort abgelegt werden. Darüber hinaus werden auch Gremienbeschlüsse, die bindend sind, oder Protokolle aus Entscheidungskreisen, die wichtige Entscheidungen dokumentieren, dort hinterlegt. Normale Protokolle können auch im Wiki hinterlegt werden, unterliegen aber keiner ISO-9001-Konformität. In der Lösung für das neue Wiki ist zu berücksichtigen, dass Inhalte, die einen Vorgabecharakter haben, einem ISO-9001-konformen Erstellungs- und Freigabeworkflow unterliegen. Dazu wird es einen Workflow geben, der grundsätzlich folgende Status umfasst: in Arbeit, abgestimmt, geprüft und freigegeben. Dazu werden auch Attribute wie Dokumentenklasse, Dokumentenlenkung (Autor, Version, Freigeber, Prüfer), Gültigkeitsbereich, … verwaltet. Die Berechtigungen für die Veränderungen der Dokumente, des Status etc. müssen für bestimmte Rollen oder Personen eingerichtet werden können. Das ist in einem Wiki, welches auch für Partner von außen erreichbar ist, deutlich einfacher zu lösen.

Weltweite Einführung von JIRA ServiceDesk bei einer Reederei mit mehr als 10.000 Usern für den gesamten IT-Support

Mit der Einführung von Jira ServiceDesk wird eine einheitliche und für die Anwender gut anwendbare Lösung eingeführt. Dies erfolgt auf Basis des beim Kunden durchgeführten Proof-Of-Concept.

Ziele sind unter anderem:

  • eine einheitliche Lösung für alle IT-Support-Prozesse einzuführen,
  • die Transparenz der Abarbeitung deutlich zu erhöhen,
  • die Nutzbarkeit für den Anwender aber auch für das Support-Team zu steigern,
  • eine auch in der Zukunft einsetzbare und anpassbare Lösung einzusetzen,
  • ein Asset-Management zu integrieren.

Einführung von Jira und Confluence bei einem Consultingunternehmen

JIRA und Zeiterfassung: Abbildung der kompletten Projektplanung, Dokumentation, Zeiterfassung und Erbringung der Leistungsnachweise mit JIRA Software und Confluence

  • Einsatz des AddOns Tempo Timesheets
  • Erfassen der geschätzten Aufwände
  • Übersicht der Arbeitsauslastung von Mitarbeitern
  • Verbuchen der geleisteten Arbeit
  • Report über geleistete Arbeit als Leistungsnachweis für Kunden und zur Rechnungsstellung

ElsterOnline-Portal

  • für den Kunden im Elster-Projekt haben wir die Installation von JIRA und Confluence durchgeführt
  • die Zahl der Anwender ist größer als 1.000
  • diese Implementierung umfasst
  • JIRA:                 ~ 80 Projekte, ~ 175 Workflows,                  ~ 175.000 Tickets
  • Confluence:    ~ 60 globale Bereiche,           ~ 380 persönliche (Projekt-)Bereiche,           ~ 19.000 Seiten
  • unsere Aufgaben sind:
    • Koordinierung und Ausführung von Installation & Updates, Konfiguration & Anpassung
    • Consulting zu Nutzung und Methodik
    • Entwicklung von Plugins und anderen Erweiterungen
  • Die Nutzung durch den Kunden umfasst:
    • das Management der Anforderungen und Aufgaben
    • das Controlling der Qualität und Abnahmeprozesse
    • strategisches Produktmanagement und ein Gesamtprojektmanagement
    • Controlling und Kommunikation

Atlassian Solution Partner

 

Ansprechpartner

Jürgen Dinsing
+49 (0)89 35 86 80-501
atlassian-info@mgm-tp.com

 

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
If you continue to visit the site, you agree to the use of cookies.
Privacy Policy / Cookie Policy

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen