Mit jeder Erweiterung des Funktionsumfangs von unternehmenskritischen Anwendungen steigt im Zeitablauf der Aufwand für projektbegleitende Qualitätssicherung an. Dies führt zu dem Phänomen in Entwicklungsprojekten, dass mit fortgeschrittener Reife der Anwendung ein wachsender Anteil des Entwicklungsbudgets für Qualitätssicherung eingesetzt werden muss und immer weniger in die Umsetzung neuer Geschäftsprozesse fließt.

Mit unserem Qualitätssicherungsansatz gelingt es uns, Planungssicherheit für die technische Qualitätssicherung zu erreichen, ohne Einbußen in der Qualität einer Anwendung hinnehmen zu müssen. Es verbindet die Kenntnis der aktuellen QA-Konzepte und -Tools mit der gewonnen Erfahrung aus der Erstentwicklung, langjährigen Wartung und Weiterentwicklung zahlreicher Konzernanwendungen. Unsere technische Qualitätssicherung für Softwareentwicklung umfasst:

  • Die gemeinsame Analyse der Anwendungen mit unserem Kunden.
  • Das Aufstellen eines Maßnahmenkatalogs und
  • die Implementierung / Ausrichtung der gewählten Konzepte und Tools.

Im Ergebnis erhöhen wir so den Umfang der eigentlichen Entwicklungsleistung im Projekt.

 

Unser Beratungs-Know-how

  • Reviews von Qualitätssicherungs-Vorgehen, -Prozessen und -Landschaften mit der mgm-Testklassifikation
  • Testautomatisierung, Monitoring / Tuning performance-relevanter Hardware, Virtualisierung von Testumgebungen, Datenbank-Problemanalyse sowie Tuning

Referenzen

Bayerisches Landesamt für Steuern

E-Government implementiert – Erfolgreiche Umsetzung eines E-Government-Portals.
Mehr lesen

 

tmobile

T-Mobile

Einführung einer Entwicklungs-Infrastruktur für die Inhouse-Entwicklung von Java-Projekten.