Vorträge

Dauer: 90 min.

Inhalt

Jede Qualitätssicherung muss  die richtige Balance zwischen Qualität und Kosten finden.  Dies gilt auch für das Konzept des Very-Early-Testings (VET). Durch VET werden Fehler in der Entwicklung systematisch früher erkannt, so dass gerade kurz vor Release-Ende der Entwicklungsprozess weniger fehleranfällig ist.
Martin erläutert, wie VET methodisch in Software-Projekte integriert werden kann und durch effiziente Darstellungen der Fachlichkeit der notwendige Grad der Testabdeckung definiert werden kann.
Gleichzeitig zeigt er, wie Quick Wins durch eine intelligente Auswahl der Testfälle erzielt werden können.

Relevanz:

Leiter Anwendungsentwicklung,  Qualitätsmanager, Architektur, Projektleiter, Ingenieure

Referent

Dr. Martin Varendorff
Dipl. Physiker
mgm Leiter Qualitätssicherung

Buchen

per Mail: Martin Varendorff
per Tel: +49 (0) 89 35 86 80 382

Profil

Martin leitet die Querschnittsfunktion Qualitätsicherung und verantwortet projektübergreifend die Qualität der mgm Software.
Sein Steckenpferd: Very-Early-Testing, wodurch eine enge Verzahnung der Qualitätssicherung mit der Anforderungsaufnahme sowie ein besseres Verständnis der Fachlichkeit im Entwicklungsteam erzielt werden kann.

Referent:
Dr. Martin Varendorff

Bei Fragen zu diesem Vortrag stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Ihre E-Mail-Anfrage

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
If you continue to visit the site, you agree to the use of cookies.
Privacy Policy / Cookie Policy

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen